Comments Timeline

  • 2010-08-19  P_2_1_1_04
    Comment by Hartmut Bohnacker

    Spricht eigentlich etwas dagegen, bei diesem Sketch ein pdf abzuspeichern um dann in einem anderen Programm (z. B. Photoshop) ein png daraus zu machen (wenn man dort ein pdf lädt, kann man ja einstellen, in welcher Auflösung das Bild umgerechnet wird)? Die Bilder in diesem Kapitel haben wir für das Buch als pdf abgespeichert und direkt so weiterverwendet.

  • 2010-08-18  P_2_1_1_04
    Comment by Chris

    Falls jemand am gleichen Problem sitzt: ich wollte den output dieses Sketch als großes PNG abspeichern. Mache ich das Fenster größer wie den Desktop sehe ich nichtmehr wie ich mit der Mausposition das Bild verändere. Idee war mit Tastendruck eine Booleanvariable zu verändern, die bei der draw() Methode die size auf die gewünschte Größe setzt, dann nochmal zeichnet, abspeichert und das Programm schließt. Abspeichern funktioniert. Ich merke nur man muss noch verschiedene Parameter wie Mausposition, tilecount etc. skalieren damit man das gleiche Bild bekommt.

  • 2010-08-18  P_4_3_2_01
    Comment by Chris

    Das mit dem Speichern bezog sich eigentlich nicht auf dieses Beispiel. Ich hatte nur hier geantwortet weil das Thema gerade hier angesprochen wurde. Ich habe mit dem Sketch P_2_1_1_04 gearbeitet. Hier ist es so, dass die Mausposition das Aussehen beeinflusst, und wenn ich die Leinwand größer mache wie den Bildschirm, sehe ich nicht mehr was ich mit der Maus mache, bzw. kann das gewünschte Bild nicht mehr erzeugen. Auch kommt es bei mir manchmal vor, dass wenn ich die Fenstergröße erhöhe, dass beim Start des Sketch, das Fenster oben links hängt außerhalb des Desktop und nur noch ein kleiner Teil vom Fenster zu sehen ist und sich das Fenster nicht verschieben lässt. Ich bin da aber mit einem Workaround schon etwas weiter gekommen. Ich poste es mal unter 2_1_1_04.

  • 2010-08-17  M_1_5_02_TOOL
    Comment by Daniel Iturrizaga

    Here you can play around with the sketch:

    http://openprocessing.org/visuals/?visualID=11232

  • 2010-08-17  P_2_2_3_01
    Comment by Daniel Iturrizaga

    Here you can play around with the sketch:

    http://openprocessing.org/visuals/?visualID=11181

  • 2010-08-17  P_2_2_3_01
    Comment by Daniel Iturrizaga

    Here you can play around with the sketch:

    http://openprocessing.org/visuals/?visualID=11182

  • 2010-08-17  P_4_3_2_01
    Comment by Hartmut Bohnacker

    Hallo Chris, hat denn mein Kommentar vom 13.08. nicht weitergeholfen. Bei mir hat es funktioniert, ein PDF mit der richtigen Schrift zu speichern.

     

    Wir hatten teilweise auch versucht, in ein PGraphics-Objekt zu zeichnen, hat bei uns aber auch nie ganz funktioniert. Was allerdings bei unseren Sketches meistens ganz gut funktioniert, ist die Bühne einfach so groß wie gewünscht zu machen und dann "s" zu drücken, um ein Bild zu speichern. Man sieht zwar das Ergebnis vorher nicht ganz, weil es aus dem Bildschirm ragt, das gespeicherte Bild ist allerdings vollständig.

  • 2010-08-15  P_4_3_2_01
    Comment by Chris

    Wie haben Sie das gemacht mit dem Exportieren als hochauflösende Grafik? Ich probiere da auch schon eine Weile rum. Es muss für mich nicht unbedingt ein Export als Vektor sein. Ein PNG mit ca. 9 Megapixel würde mir auch schon reichen. Ich habe es mal mit einem PGraphics Buffer probiert. Beim speichern bekomme ich aber immer nur ein schwarzes PNG.

     

    Bin von dem Buch übrigens begeistert!

  • 2010-08-13  P_4_3_2_01
    Comment by Hartmut Bohnacker

    Hallo,

     

    das ist leider auch für uns immer wieder ein Problem gewesen, als wir die Bilder für das Buch als hochauflösende Grafiken exportieren wollten. Processing ist anscheinend noch etwas unvollkommen, was die Darstellung von Text in den verschiedenen Renderern angeht.

     

    Ich glaube aber eine Lösung gefunden zu haben:

    Wenn man die entsprechende Schriftdatei (am besten einen TrueType-Font ".ttf" oder OpenType-Font ".otf") in den data-Ordner des Skteches kopiert und in der Zeile

    1. font = createFont("Times",10);

    diesen Font angibt (Achtung: hier mit Dateiendung):

    1. font = createFont("MeinSpeziellerFont.otf",10);

    dann fehlt nur noch, in der draw()-Funktion, also etwa in Zeile 61

    1. textMode(SHAPE);

    hinzuzufügen. Dann sollte es funktionieren.

     

    Es wäre interessant zu erfahren, ob das auch bei Dir funktioniert hat.

    Grüße nach Regensburg (vermutlich)!

  • 2010-08-13  P_4_3_2_01
    Comment by Klaus Schwarzfischer

    Ich bekomme hartnöckig die folgende Fehlermeldung:

    The font "Times" cannot be used with PDF Eport.

     

    Auch mit Arial oder einer ganz anderen Schrift (eine eigene aus Fontographer) funktioniert es nicht. Was mache ich da falsch? Processing 1.2.1 auf iMac 24" Intel Core 2 Duo mit OS X 10.4.11 und 4 GB RAM.

     

    Auf meinem G5-PPC-Mac mit OS X 10.4.11 und 4 GB RAM macht Processing 1.0.9 zwar ein PDF (also überhaupt schon mal ein Erfolg!), aber nicht mit der eingestellten Schriftart, sondern ausschließlich mit Arial (egal was eingestellt ist).

     

    Gibt es einen Trick, um den sonst ja sehr schönen P_4_3_2_01 auch corporate-design-kompatibel zu machen, indem die Schriftart wirklich zu steuern ist?

     

    Grüße vom nördlichsten Punkt der Donau mit dem Ausdruck auf Hoffnung und Dank!